Big Data in der Industrie versus Small Trust 4.0 | Einladung zur Diskussion

Big Data als Basis der digitalen Transformation

digitale-transformationMit gewohnt kritischer Brille folgen wir nicht jedem Marketing-Trend sondern hinterfragen kritisch – so auch im Falle der allseits erwähnten Digitalisierung. Hierzu haben wir an dieser Stelle ein Meinungsbild hinsichtlich der Wortnutzung erfragt und bedanken uns für die rege Teilnahme. Am anschaulichsten lassen sich die Potenziale beschreiben indem man zwischen der digitalen Optimierung und der digitalen Transformation trennt. Im Falle der digitalen Optimierung finden sich die operativen Maßnahmen rund um das vorhandene Geschäftsmodell. Die digitale Transformation hat das Ziel neue Geschäftsmodelle zu entwickeln, indem z.B. neue Produkte und Services entstehen werden. „Produkte werden zu Services!“. Der Appell von Zukunftsforschern, Wissenschaftlern und Produktions-Innovatoren hallt immer häufiger durch Werkhallen und Produktionsstätten. Statt der „gläsernen Fabrik“ denken Produktionsplaner dabei immer mehr an die vernetzte Fabrik, die ihre Schöpfungen – auch weit entfernt vom Herstellungsort – zu neuen Leistungen und Services ermächtigt.

PDF-Angebot-Big-Data

Hinweis: Unsere Berichte sind oft sehr ausführlich. Daher bieten wir an dieser Stelle eine Zusendung des Artikels im PDF-Format zur späteren Sichtung an. Nutzen Sie das Angebot um sich die Praxis-Impulse in Ruhe durchzulesen, Sie können hierfür auch einfach auf das PDF-Symbol klicken.

Statt der Herstellung von leistungsfähigen Industrieprodukten tritt immer stärker der kundenorientierte Nutzungsgedanke auf die Bühne der Aufmerksamkeit. Wie kann der Betriebszustand von Aggregaten jederzeit, überall und kostenschonend überprüft werden? Wie verhalten sich Maschinen unter wechselnden Umweltbedingungen? Warum wollen immer mehr Kunden nur die Nutzung von Leistungen bezahlen, aber nicht für Anschaffung, Bereitstellung und Service von industriellen Gütern? Die Zeitenwende der vierten industriellen Revolution hat sich mit der Smart Factory angekündigt, aber mit dem Übergang in die Servicewelt eine eigene, neue Dimension erschaffen. Die Dimension der Perfektion. Die Grundlage zur Findung und Entwicklung der neuen Geschäftsmodelle wird Big Data sein.

Big-Data-MaschinendatenRolls-Royse-Turbinen werden immer noch im britischen Werk in Derby in zahllosen Einzelschritten zu perfekten Geschöpfen moderner Antriebstechnologie im Flugverkehr produziert. Aber inzwischen produzieren die modernen Turbinen im Millisekundentakt Daten, die sich bei einem Transatlantikflug auf 10 TByte Daten pro Turbine aufsummieren. Die Rolls-Royse plc. gilt als Begründer der Idee, dass Turbinen für Flugzeuge nicht mehr pauschal gekauft werden, sondern nach Anzahl der Flugstunden abgerechnet werden. Und mit dem generierten Datenvolumen erfahren die Service-Techniker „on the fly“, ob es Unregelmäßigkeiten gibt und ob ein Serviceeinsatz erforderlich ist.

Kommentar hinterlassen on "Big Data in der Industrie versus Small Trust 4.0 | Einladung zur Diskussion"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*