IN.STAND: Industriemesse für Instandhaltung und Services

Am 23. und 24. Oktober 2019 öffnen sich in Stuttgart zum ersten Mal die Türen der Fachmesse IN.STAND mit dem Fokus auf die Instandhaltung und Services in Stuttgart. Der Veranstalter ist die Landesmesse Stuttgart GmbH. Unser Messe-Wegweiser informiert Sie über die Ausstellungsbereiche und Programmpunkte und erklärt, für wen und warum ein Besuch der Fachmesse interessant ist.

Messe-Wegweiser - Eckdaten


Messe-Wegweiser Composites Europe

Wann? 23. und 24.10.2019

Wo? Messe Stuttgart

Öffnungszeiten  täglich von 10 Uhr bis 18 Uhr

Turnus jährlich

Zutritt  Fachbesucher, Studenten und Brancheninteressierte

Ausstelleranzahl mindestens 45

Themengebiete Betriebssicherheitsverordnung, Retrofit, Interaktion Mensch-Maschine, Ersatzteilmanagement, Verlängerung des Lebenszyklus, Maintenance und Digitalisierung

Eintritt Tageskarten kosten online 25 € und 30 € an der Kasse. Dauerkarten kosten online 35 € und 40 € an der Kasse. Ermäßigte Tageskarten für Studenten, Rentner und Menschen mit Behinderung sind ab 20 € erhältlich.


Ausstellungsbereiche und vertretene Branchen auf der IN.STAND Messe

Bei diesem neuen Messeformat werden sämtliche Bereiche rund um die Instandhaltung und den Service an einem Ort vereint. Folgende Ausstellungsbereiche werden den Besuchern angeboten:

  • industrielle Instandhaltung
  • Software und IT
  • Kontrollsysteme für Getriebe
  • Steuerungs- und Regelungstechnik
  • Wartung für Antriebstechnik
  • Arbeitsschutz
  • Arbeitssicherheit und Beschilderung
  • Verbände und Medien
  • technische Planung
  • Beratung und Dienstleistung
  • Anlagenverwaltung und Vor-Ort-Dienstleistung
  • Montage- und Handhabungstechnik
  • Sensoren
  • Industrieservices
  • Retrofit

 

Verzehrgutschein für Gericht und Getränk

plus-inklusive     IN.STAND Kostenfreies Ticket

 

 

 

 

Sparen Sie sich 30 € an der Tageskasse und erhalten Sie kostenlos einen Verzehrgutschein für ein Gericht und Getränk auf der Networking-Area



Nutzen Sie die Möglichkeit und greifen Sie auf die kostenfreien Tickets für unsere Forenmitglieder zurück. Über das nachfolgende Ticketformular erhalten Sie ein Ticket für den kostenfreien Eintritt zur Fachmesse für Instandhaltung und Services. Ein besonderes Angebot für unser Forum ist, dass jeder Teilnehmer ein kostenloses Essen und Getränk auf der Networking Area erhält.

Schnellregistrierung

Firmenname

Vor- und Nachname

Ihre E-Mail

DSGVO-Pflichtfeld: Ich willige ein, dass bei der Kontaktaufnahme über dieses Internetformular, meine Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert werden.

Freiwillige Datenfreigabe zur besseren Vernetzung unserer Mitglieder im Netzwerk/Forum (Einzelfallbezogen, nicht öffentlich)</b> Ich willige ein, dass meine Daten, in Ihrem Netzwerk vertraulich und kontextbezogen genutzt werden können. Ohne diese Datenfreigabe kontaktiert Sie, wenn überhaupt, nur das Industrie-Wegweiser Team.

Freiwillige Angaben

Branche

Funktion

Straße und Hausnummer

PLZ/Ort

Kontaktrufnummer

Anzahl der Personen für den Besuch der IN.STAND 2019?

Weitere Informationen von Ihnen | Z. B. für die Tickets: Name, Vorname der einzelnen Personen oder zum aktuellen Bedarf:

Informationsservice industrie-wegweiser

Informationsservice Mitarbeitergewinnung- und Bindung

Sollten Sie sie eine ältere Version Ihres Internet-Browsers nutzen, kann es zu Schwierigkeiten beim ausfüllen des Anmeldeformulares kommen. Sie können uns in diesem Fall auch per Mail erreichen: info@industrie-wegweiser.de


Für wen ist die Stuttgarter IN.STAND interessant?

Die IN.STAND Messe spricht eine breite Besucherzielgruppe an, zu der mitunter Leiter von Einkauf und Beschaffung, Service und Vertrieb, sowie Instandhaltung, Wartung und Inspektion gehören. Daneben ist die Veranstaltung auch für Instandhaltungsingenieure, Betriebstechniker, Werks- und Fertigungsleiter, Sicherheits- und Serviceingenieure und für Leiter auf den Gebieten Service Business Development und Anlagenplanung- und wirtschaft interessant.

 


Rahmenprogramm und Vorträge: das IN.STAND Fachforum 2019

Die umfassende Ausstellung wird durch ein Rahmenprogramm ergänzt, das sich vor allem aus verschiedenen Vorträgen zusammensetzt. Die Referenten sprechen in diesem Jahr unter anderem über den Umbau von Maschinen, was das Retrofit und die Zusammenarbeit von Mensch und Maschine einschließt. Neben einer Einführung in die Betriebssicherheitsverordnung erfahren Besucher zudem einiges über das Ersatzteilmanagement und die Verlängerung der Lebenszyklen von Maschinen. Darüber hinaus wird ein Ausblick hinsichtlich Maintenance und Digitalisierung gegeben. Alle Vorträge können ohne Aufpreis mit dem Messeticket besucht werden.

Vorbereitung auf die In.Stand Fachmesse


Wie können Sie sich am besten für die IN.STAND vorbereiten?

Damit die Messezeit sinnvoll und vor allem effektiv genutzt werden kann, empfiehlt es sich für Besucher, sich angemessen vorzubereiten. Sämtliche Informationen über die Veranstaltung an sich, die Aussteller und das Rahmenprogramm sind auf der offiziellen Veranstaltungsseite der Messe Stuttgart zu finden, die bis zum Start der Veranstaltung fast täglich aktualisiert wird. Es kann sich lohnen, sich vorab das ausführliche Ausstellerverzeichnis anzusehen und festzulegen, welche Stände man auf jeden Fall besuchen möchte. Damit die Orientierung von Anfang an gegeben ist, steht auf der Veranstaltungsseite ein interaktiver Geländeplan zur Verfügung. Außerdem existiert eine praktische App für Android und Apple Geräte, mit deren Hilfe man sich problemlos auf dem Messegelände zurechtfindet und seinen Besuch perfekt planen kann.


Die Top Branchen auf der IN.STAND Messe

Die Instandhaltung und der Service sind wichtige Themen, die verschiedensten Branchen betreffen und miteinschließt. Die IN.STAND Messe bringt Unternehmen und Entscheider aus folgenden Branchen auf dem Stuttgarter Messegelände zusammen:

  • Maschinen- und Anlagenbau
  • Kunststofferzeugung- und bearbeitung
  • Luft- und Raumfahrttechnik, Elektrotechnik
  • Wasserversorgung, Wasserkraft und Kläranlagen
  • Automobil- und Fahrzeugbau
  • Metallerzeugung- und bearbeitung
  • Montage- und Handhabungstechnik
  • Elektrizitätserzeugung- und verteilung
  • Prozessindustrie
  • Zuliefererindustrie
  • Energieversorgungsunternehmen

Überblick verschaffen mit den Guided Tours

Zweimal täglich bietet sich Besuchern die Gelegenheit, an einer geführten Tour mit fünf bis sechs Stationen teilzunehmen, um sich so einen Überblick über die Ausstellungsbereiche und deren Angebote zu verschaffen. Dabei hat man die Wahl aus zwei Guided Tours mit verschiedenen Themenfeldern: Planung und Steuerung in der Instandhaltung oder Datenerfassung und Analyse in der Instandhaltung.


Mit der IN.STAND Messe auf dem neusten Stand

Die Digitalisierung und damit einhergehende Entwicklungen machen auch vor dem Gebiet Instandhaltung und Services nicht halt. Dementsprechend ist es für Unternehmen von großer Bedeutung, auf dem Laufenden zu bleiben und tragfähige Zukunftsmodelle zu entwickeln. Die IN.STAND Messe setzt genau hier an und lädt zum Erkunden, Networken und Informieren ein.

Veröffentlichte Artikel passend zum Fokus der Messe:

  • Retrofit

    Retrofit – Vorteile der Anlagenmodernisierung

    Industrie 4.0 ist nicht nur in aller Munde, sondern bereits in vollem Gange. Es gibt wohl kaum noch ein Unternehmen, das sich noch keine Gedanken darüber gemacht hat, wie die digitalisierte und hoch technologisierte Zukunft aussehen soll – und wie das Unternehmen sich in dieser behaupten kann. In diesem Zusammenhang gewinnt das Schlagwort Smart Factory zunehmend an Bedeutung. Die Anpassung an die neuen Gegebenheiten und die damit einhergehende, nahezu unvermeidbare Modernisierung von Anlagen stellt eine große und vor allem kostspielige Herausforderung dar, die gut geplant und durchdacht umgesetzt werden will. Eine Möglichkeit, den Betrieb in dieser Hinsicht “auf Vordermann” zu...
  • M2M

    M2M – Wenn Maschinen kommunizieren

    M2M, also “Machine to Machine”, ist auf dem Vormarsch und längst mehr als bloße Zukunftsmusik. Gemeint ist der automatisierte Austausch von Daten zwischen mehreren Maschinen und Geräten. Der Datenaustausch findet also statt, ohne dass ein Mensch dazu beitragen muss. Die Informationen werden dabei beispielsweise über das Mobilfunknetz, Bluetooth (siehe Anwendungsbeispiel) oder WLAN übermittelt. Unser Artikel erklärt die grundlegende Funktionsweise der M2M Kommunikation und befasst sich mit deren Vorteilen, sowie den möglichen Einsatzgebieten. Autor: Thomas W. Frick, 02.05.2019, Thema: M2M Wie funktioniert die M2M-Kommunikation? Die M2M-Kommunikation wird im Allgemeinen von drei Komponenten und deren Zusammenspiel ermöglicht. Auf der einen Seite steht...
  • Condition Monitoring

    Condition Monitoring – Die IoT-Lösung für industrielle Produktionsstätten (IIoT)

    Kein Unternehmen, das mit Maschinen arbeitet, ist gegen einen spontanen Ausfall und die damit einhergehenden Verluste gefeit. Hierzu hatten wir 2015 ein umgesetztes Projekt zur mobilen Instandhaltung beschrieben, noch bevor sich der Fachbegriff Predictive Maintenance durchgesetzt hatte. Regelmäßige Wartungen verkleinern das Risiko, können Ausfälle aber dennoch nicht ganz ausschließen und nur selten absehbarer machen. Das sogenannte Condition Monitoring, ein Verfahren, welches in vielen Betrieben bereits Anwendung findet, soll hier Abhilfe schaffen. Autor: Thomas W. Frick, 1.4.2019, Thema: Condition Monitoring Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Seite 3 Expertenanfrage “Nutzen Sie unser Netzwerk”...
  • Bluetooth Low Energy Gateway ermöglicht die Sensor-Integration für mobile Messdaten – IIoT-Projektbeispiel

    Nach unserem Bericht über smarte Sensoren, freuen wir uns Ihnen in diesem Artikel ein Projektbeispiel hinsichtlich einer kabellosen Sensorenvernetzung zur Verfügung stellen zu können. Die drahtlose Vernetzung von Sensoren, um Maschineninformationen auf dem direkten Weg auszutauschen, steht bei vielen Unternehmen im Zuge der Industrie 4.0 Vision, dem Internet der Dinge (IoT und IIoT) und der Digitalisierung, auf der Agenda. Jedes neue Anwendungsbeispiel trägt dazu bei, dass die Lernkurve immer steiler wird. Die Anforderungen steigen und es entstehen sowohl neue Wünsche als auch neue Geschäftsmodelle. Einzelne Messdaten zu erhalten sind längst keine Herausforderung mehr, vielmehr wird es spannend, wenn es sich um die...
  • Predictive Maintenance

    Predictive Maintenance | Die vorausschauende Wartung

    Vor drei Jahren haben wir über dieses Projektbeispiel zur vorausschauenden Wartung berichet: Link: Projektbeispiel mobile Instandhaltung Software Eine Produktionsanlage fällt aus und wird anschließend repariert. Dieses Szenario gibt es immer seltener, denn heute erkennen intelligente Systeme eine Störung, bevor sie auftritt. Predictive Maintenance heißt das neue Schlagwort. Dadurch können enorme Kosten gespart und Stillstandszeiten reduziert werden. Autor: Roman Isheim, 20. 04.2018, Thema: Predictive Maintenance Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden Seite 5 Artikel mitgestalten, Fragen stellen, Erfahrungen teilen  ...