Intec 2019 – Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik

intec Leipzig

Vom 05. bis zum 08. Februar 2019 findet die Intec Messe, zeitgleich zur "Z" (internationale Zulieferermesse für Teile, Komponenten, Module und Technologien), in Leipzig statt. Alle zwei Jahre öffnet der Branchentreff für die Metallbearbeitung und Zuliefererindustrie seine Tore und lockt Aussteller und Besucher aus ganz Europa auf das Leipziger Messegelände.

Messe-Wegweiser - Eckdaten


Messe-Wegweiser Composites Europe

Wann? 05. - 08.02.2019

Wo? Congress Center / Messegelände Leipzig

Öffnungszeiten Di. - Do. 09.00 bis 17.00 Uhr

Fr. 09.00 bis 16.00 Uhr

Turnus zweijähriger Rhythmus

Zutritt Fachbesucher

Ausstelleranzahl 1.100

Themengebiete Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung

Eintritt 16€ online, 22€ an der Kasse

Diese Produktkategorien bietet die Intec Messe

Rund 1.100 Aussteller nutzen die Intec, um ihre Produkte einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Die Gesamtheit der Aussteller lässt sich in 13 Produktkategorien unterteilen, die das komplette Spektrum der Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung abdecken. Besucher dürfen sich also auf innovative Technologien, viel Abwechslung und eine nahezu lückenlose Repräsentation der Branche freuen. Konkret werden Produkte aus den Kategorien Werkzeugmaschinen, andere Maschinen und Einrichtungen, Sondermaschinen und maschinenrelevante Erzeugnisse, Maschinenkomponenten und - zubehör, Bauteile und -gruppen, Werkzeuge, Vorrichtungen und Spannmittel, Fertigungsautomatisierung und Robotik, Messtechnik und Qualitätssicherung, Fertigungstechnik für Anlagen zur Stromerzeugung aus regenerativen Quellen, Lager- und Fördertechnik, Forschungseinrichtungen und - institute, Dienstleistungen, Sensorik und neue Fertigungstechnologien vorgestellt. Dabei können die Ausstellungsschwerpunkte relativ klar ausgemacht werden. Diese liegen bei Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeugen und Systemen für vor- und nachgelagerte Prozesse in der Automatisierung der Produktion.

Sparen Sie sich 22 € an der Tageskasse



Nutzen Sie die Möglichkeit und greifen Sie auf die kostenfreien Tickets für unsere Forenmitglieder zurück. Über das nachfolgende Ticketformular erhalten Sie ein Ticket für den kostenfreien Eintritt zur Fachmesse für smarte und digitale Automation.

Schnellregistrierung

Firmenname

Vor- und Nachname

Ihre E-Mail

DSGVO-Pflichtfeld: Ich willige ein, dass bei der Kontaktaufnahme über dieses Internetformular, meine Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert werden.

Freiwillige Datenfreigabe zur besseren Vernetzung unserer Mitglieder im Netzwerk/Forum (Einzelfallbezogen, nicht öffentlich)</b> Ich willige ein, dass meine Daten, in Ihrem Netzwerk vertraulich und kontextbezogen genutzt werden können. Ohne diese Datenfreigabe kontaktiert Sie, wenn überhaupt, nur das Industrie-Wegweiser Team.

Freiwillige Angaben

Branche

Funktion

Straße und Hausnummer

PLZ/Ort

Kontaktrufnummer

Anzahl der Personen für den Besuch der Intec 2019?

Weitere Informationen von Ihnen | Z. B. für die Tickets: Name, Vorname der einzelnen Personen oder zum aktuellen Bedarf:

Informationsservice industrie-wegweiser

Informationsservice Mitarbeitergewinnung- und Bindung

Sollten Sie sie eine ältere Version Ihres Internet-Browsers nutzen, kann es zu Schwierigkeiten beim ausfüllen des Anmeldeformulares kommen. Sie können uns in diesem Fall auch per Mail erreichen: info@industrie-wegweiser.de

Das Programm: Foren, Konferenzen und Sonderschauen auf der Intec 2019

Die Messe beinhaltet zwei Sonderschauen: "Additiv und Hybrid - Neue Fertigungstechnologien im Einsatz" und "SENSORIK - Auf dem Weg zum intelligenten Produkt / Lösungen, Trends, Potentiale". Integriert ist jeweils ein Fachforum, innerhalb dessen zukunftsträchtige Ideen, neue Forschungsansätze und innovative Technologien zur Sprache kommen.

Darüber hinaus finden an zwei der vier Veranstaltungstagen Konferenzen statt. Am ersten Messetag, also am 05. Februar, wird die internationale Industriekonferenz mit dem Thema "Industry's Hidden Champions - Wege zur Marktführerschaft" abgehalten. Am Tag darauf folgt der sechste Kongress zur ressourceneffizienten Produktion, der in diesem Jahr unter der Leitsatz "Smart Produktion: Szenarien, Lösungen, Benefit" steht. Alle Vorträge sind für Besucher der Messe kostenfrei. Der genaue Ablauf und Veranstaltungsplan kann über die Website der Messe eingesehen werden. Es empfiehlt sich, im Vorhinein einen Blick darauf zu werfen, um den Messebesuch optimal planen zu können.

Ausstellungsbereiche


Ausstellungsbereiche

-Metallverarbeitung
-Maschinenbau
-Werkzeugmaschinen
-Maschinen Einrichtungen
-Sondermaschinen
-maschinenrelevante Erzeugnisse
-Maschinenkomponenten und - zubehör
-Bauteile und -gruppen
-Werkzeuge
-Vorrichtungen und Spannmittel
-Lager- und Fördertechnik
-Forschungseinrichtungen und - institute,
-industrielle Dienstleistungen,
-Sensorik
-neue Fertigungstechnologien

Rückblick auf die Intec Messe

Fachartikel zur Fachmesse


Themenrelevante Beiträge:

Folgende Fachartikel haben wir veröffentlicht:

[show_all_posts_by_tag_or_category tags="SPS 2018" show_from_current_blog="true"]

[show_all_posts_by_tag_or_category tags="SPS 2018"]

Die thematischen Highlights: Trendthemen der intec 2019

Besondere Aufmerksamkeit gilt in diesem Jahr unter anderem dem Thema "New mobility". Im Rahmen des zugehörigen Fachforums wird mitunter über die Herausforderungen, die auf dem Weg in eine Zukunft, die E-Mobilität für alle ermöglicht, überwunden werden müssen, gesprochen. Hierzu äußern sich der Geschäftsführer für Technik und Logistik der VW Sachsen GmbH, sowie der Leiter der Professur für alternative Fahrzeugantriebe der technischen Universität Chemnitz. Und auch auf die Sensorik wird 2019 ein genauer Blick geworfen. Schwerpunkte wurden hier bei den Potenzialen der Sensorik, der Systemintegration und bei den Sensordaten gesetzt. Außerdem werden Lösungsbeispiele und direkte Anwendungsmöglichkeiten besprochen. Für die diesjährigen Themen im Fokus wurde ein eigener Bereich auf dem Messegelände geschaffen, der Ausstellung und Forum verbindet.

Zielgruppe der Intec Messe

Zu den Besuchern der letzten Jahre zählten hauptsächlich Geschäftsführer, Einkäufer, Projekt-, Produktions- und Fertigungsleiter, sowie Techniker, Konstrukteure und Produktentwickler aus den Bereichen Maschinenbau, Werkzeugmaschinenbau, Metallbearbeitung, Werkzeugbau, Automobil- und Fahrzeugindustrie, Elektronik, Anlagenbau, Energieerzeugung und Dienstleistungen. Die Intec 2019 richtet sich an ein breit gefächertes Fachpublikum, von dem die Aussteller, wie auch die Besucher selbst profitieren.

Anwendungsgebiete


Anwendungsgebiete

-New mobility
-Fertigungsautomatisierung und Robotik
-Fertigungstechnik für Anlagen zur Stromerzeugung aus regenerativen Quellen
-Potenzialen der Sensorik
-Systemintegration
-Sensordaten
-Qualitätssicherung
-Messtechnik

Karrierechancen nutzen und internationale Kontakte knüpfen

Der Fachkräftetag am letzten Messetag bringt Unternehmen und qualifizierte Fachkräfte auf Jobsuche zusammen. Potenzielle Arbeitgeber können so in einem vorgegebenen, lockeren Rahmen kennengelernt und wichtige Kontakte für die Zukunft geknüpft werden. Das Angebot ist insbesondere auch für Studenten und Berufsschüler interessant, die sich noch auf dem Weg zur voll ausgebildeten Fachkraft befinden. Sie haben die Möglichkeit, Praktikumsstellen zu ergattern, Themen für ihre Abschlussarbeiten zu finden und schon jetzt ein Netzwerk aufzubauen, das ihnen nach Abschluss ihrer Ausbildung behilflich sein wird. Die CONTACT Business Meetings, die für den 06.02. angesetzt sind, ermöglichen hingegen einen internationalen Austausch. So werden beispielsweise russische Politiker aus dem Ministerium für Industrie und Handel anwesend sein und auch Key Player aus Polen, Tschechien und Rumänien lassen sich das Event nicht entgehen. Die Teilnahme an den CONTACT Business Meetings ist für Aussteller und Unternehmen aus dem Ausland kostenlos, für deutsche Unternehmen aber mit einer Gebühr von 100€ verbunden. Insgesamt sind Unternehmen aus 18 Ländern, darunter aus Ungarn, Lettland und der Türkei, vertreten.