Intec 2019 – Internationale Fachmesse für Werkzeugmaschinen, Fertigungs- und Automatisierungstechnik

intec Leipzig

Vom 05. bis zum 08. Februar 2019 findet die Intec Messe, zeitgleich zur "Z" (internationale Zulieferermesse für Teile, Komponenten, Module und Technologien), in Leipzig statt. Alle zwei Jahre öffnet der Branchentreff für die Metallbearbeitung und Zuliefererindustrie seine Tore und lockt Aussteller und Besucher aus ganz Europa auf das Leipziger Messegelände.

Messe-Wegweiser - Eckdaten


Messe-Wegweiser Composites Europe

Wann? 05. - 08.02.2019

Wo? Congress Center / Messegelände Leipzig

Öffnungszeiten Di. - Do. 09.00 bis 17.00 Uhr

Fr. 09.00 bis 16.00 Uhr

Turnus zweijähriger Rhythmus

Zutritt Fachbesucher

Ausstelleranzahl 1.100

Themengebiete Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung

Eintritt 16€ online, 22€ an der Kasse

Diese Produktkategorien bietet die Intec Messe

Rund 1.100 Aussteller nutzen die Intec, um ihre Produkte einem breiten Fachpublikum zu präsentieren. Die Gesamtheit der Aussteller lässt sich in 13 Produktkategorien unterteilen, die das komplette Spektrum der Fertigungstechnik für die Metallbearbeitung abdecken. Besucher dürfen sich also auf innovative Technologien, viel Abwechslung und eine nahezu lückenlose Repräsentation der Branche freuen. Konkret werden Produkte aus den Kategorien Werkzeugmaschinen, andere Maschinen und Einrichtungen, Sondermaschinen und maschinenrelevante Erzeugnisse, Maschinenkomponenten und - zubehör, Bauteile und -gruppen, Werkzeuge, Vorrichtungen und Spannmittel, Fertigungsautomatisierung und Robotik, Messtechnik und Qualitätssicherung, Fertigungstechnik für Anlagen zur Stromerzeugung aus regenerativen Quellen, Lager- und Fördertechnik, Forschungseinrichtungen und - institute, Dienstleistungen, Sensorik und neue Fertigungstechnologien vorgestellt. Dabei können die Ausstellungsschwerpunkte relativ klar ausgemacht werden. Diese liegen bei Werkzeugmaschinen, Präzisionswerkzeugen und Systemen für vor- und nachgelagerte Prozesse in der Automatisierung der Produktion.





Sparen Sie sich 22 € an der Tageskasse



Nutzen Sie die Möglichkeit und greifen Sie auf die kostenfreien Tickets für unsere Forenmitglieder zurück. Über das nachfolgende Ticketformular erhalten Sie ein Ticket für den kostenfreien Eintritt zur Fachmesse für smarte und digitale Automation.

Schnellregistrierung

Firmenname

Vor- und Nachname

Ihre E-Mail

DSGVO-Pflichtfeld: Ich willige ein, dass bei der Kontaktaufnahme über dieses Internetformular, meine Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert werden.

Freiwillige Datenfreigabe zur besseren Vernetzung unserer Mitglieder im Netzwerk/Forum (Einzelfallbezogen, nicht öffentlich)</b> Ich willige ein, dass meine Daten, in Ihrem Netzwerk vertraulich und kontextbezogen genutzt werden können. Ohne diese Datenfreigabe kontaktiert Sie, wenn überhaupt, nur das Industrie-Wegweiser Team.

Freiwillige Angaben

Branche

Funktion

Straße und Hausnummer

PLZ/Ort

Kontaktrufnummer

Anzahl der Personen für den Besuch der Intec 2019?

Weitere Informationen von Ihnen | Z. B. für die Tickets: Name, Vorname der einzelnen Personen oder zum aktuellen Bedarf:

Informationsservice industrie-wegweiser

Informationsservice Mitarbeitergewinnung- und Bindung

Sollten Sie sie eine ältere Version Ihres Internet-Browsers nutzen, kann es zu Schwierigkeiten beim ausfüllen des Anmeldeformulares kommen. Sie können uns in diesem Fall auch per Mail erreichen: info@industrie-wegweiser.de

Das Programm: Foren, Konferenzen und Sonderschauen auf der Intec 2019

Die Messe beinhaltet zwei Sonderschauen: "Additiv und Hybrid - Neue Fertigungstechnologien im Einsatz" und "SENSORIK - Auf dem Weg zum intelligenten Produkt / Lösungen, Trends, Potentiale". Integriert ist jeweils ein Fachforum, innerhalb dessen zukunftsträchtige Ideen, neue Forschungsansätze und innovative Technologien zur Sprache kommen.

Darüber hinaus finden an zwei der vier Veranstaltungstagen Konferenzen statt. Am ersten Messetag, also am 05. Februar, wird die internationale Industriekonferenz mit dem Thema "Industry's Hidden Champions - Wege zur Marktführerschaft" abgehalten. Am Tag darauf folgt der sechste Kongress zur ressourceneffizienten Produktion, der in diesem Jahr unter der Leitsatz "Smart Produktion: Szenarien, Lösungen, Benefit" steht. Alle Vorträge sind für Besucher der Messe kostenfrei. Der genaue Ablauf und Veranstaltungsplan kann über die Website der Messe eingesehen werden. Es empfiehlt sich, im Vorhinein einen Blick darauf zu werfen, um den Messebesuch optimal planen zu können.

Ausstellungsbereiche


Ausstellungsbereiche

-Metallverarbeitung
-Maschinenbau
-Werkzeugmaschinen
-Maschinen Einrichtungen
-Sondermaschinen
-maschinenrelevante Erzeugnisse
-Maschinenkomponenten und - zubehör
-Bauteile und -gruppen
-Werkzeuge
-Vorrichtungen und Spannmittel
-Lager- und Fördertechnik
-Forschungseinrichtungen und - institute,
-industrielle Dienstleistungen,
-Sensorik
-neue Fertigungstechnologien

Rückblick auf die Intec Messe

Fachartikel zur Fachmesse


Themenrelevante Beiträge:

Folgende Fachartikel haben wir veröffentlicht:

  • Embedded System

    Embedded System – Definition und Klassifizierung

    Ein Embedded System begegnet uns überall im täglichen Leben, meist in Form von sogenannter Firmware. Die Systeme steuern, überwachen und regeln diverse Geräte ohne das Wissen des Benutzers.   Autor: Roman Isheim, 19.12.2018, Thema: Embedded System Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel   Embedded System – Definition Bei einem Embedded System (auch eingebettetes System genannt) handelt es sich um einen elektronischen Rechner oder Computer, der in einen technischen Kontext eingebettet (eingebunden) ist. Es handelt sich somit um ein binär wertiges digitales System bzw. Computersystem. Bei einem Embedded...


  • IEC 62443: Die internationale Normreihe für Industrielle Kommunikationsnetze – IT-Sicherheit für Netze und Systeme

    Die Digitalisierung hat in der Produktion zu großen Veränderungen geführt. Vernetzte Produktionsanlagen bringen zahlreiche Vorteile mit sich, bergen aber auch ein gewisses Sicherheitsrisiko, das nicht unterschätzt werden sollte. Veraltete Komponenten und ausstehende Updates machen ganze Systeme angreifbar. Hier setzt die IEC 62443 an, die als zentrale Normreihe für die Industrie 4.0 gilt. Autor: Thomas W. Frick, 04.12.2018, Thema: IEC 62443 Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Die IEC 62443 Normserie Bei den IEC Normen handelt es sich um Normen, die von der International Electronic Commission veröffentlicht wurden....


  • Sicherheitsdefizite Industrie 4.0 – Maßnahmen für mehr Sicherheit

    Die IT-Sicherheit ist in der Business-IT seit einigen Jahren nicht mehr wegzudenken. Immer wieder zeigen erfolgreiche Hackerangriffe bestehende Sicherheitslücken auf, so auch am vergangenen Montag im RWE-Konzern. In der industriellen Umgebung rückt die IT-Sicherheit durch die Industrie-4.0-Vision, IIoT und IoT, mit der damit verbundenen Vernetzung der Maschinen über das Internet, immer mehr in den Mittelpunkt. Hier lauern etliche Risiken, welche die Produktion gefährden und zu Sicherheitsdefiziten führen können. Autor: Thomas W. Frick, 28.09.2018, Thema: Sicherheitsdefizite Industrie 4.0 Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Seite 4 Kostenloses Ticket...

  • Fernwartung

    Sicherheitsfragen bei der Fernwartung von Maschinen

    Per Fernwartung können IT-Systeme von entfernten Standorten aus administriert werden. Doch wie sehen die Sicherheitsaspekte aus und welche Möglichkeiten gibt es? Welche Systeme können aus der Ferne gewartet werden?   Autor: Roman Isheim, 18.09.2018, Thema: Sicherheitsfragen bei der Fernwartung von Maschinen Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden   Was ist eine Fernwartung überhaupt und welche Gründe sprechen dafür? Unter Fernwartung versteht man räumlich getrennten Zugriff auf IT-Systeme zu Wartungs- oder Reparaturzwecken. Sie lassen sich überwachen, konfigurieren, updaten und steuern. Es können Computer,...

  • Manufacturing Execution System

    Manufacturing Execution System (MES)

    Autor: Roman Isheim, 30.08.2018, Thema: Manufacturing Execution System (MES) Kurznavigation in diesem Beitrag:   Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden Seite 5 Projektbeispiel einreichen Was ist ein Manufacturing Execution System? Bei einem Manufacturing Execution System (MES) handelt es sich um eine prozessnah operierende Ebene eines mehrschichtigen Fertigungsmanagementsystems. In Deutschland wird auch hin und wieder der deutsche Begriff “Produktionsleitsystem” benutzt. Das Manufacturing Execution System ermöglicht die Steuerung, Kontrolle, Führung und Lenkung der Produktion in Echtzeit. Der Unterschied zu ähnlichen Systemen, wie ERP (Enterprise Ressource Planning) oder PPS,...

  • Human Machine Interface

    Human Machine Interface (HMI) – Definition und Geschichte

    Das Human Machine Interface (HMI) ist so alltäglich, dass es oftmals vergessen wird. Dabei wird die Wichtigkeit des HMI vernachlässigt. Wir erklären Ihnen, wie wichtig die Benutzerschnittstelle ist, wie sie sich verändert hat und wie es in Zukunft aussehen könnte.   Autor: Thomas W. Frick, 20.08.2018, Thema: Human Machine Interface Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden Seite 5 Projektbeispiel einreichen   Human Machine Interface – Definition Bei der Human Machine Interface, auch bekannt als Benutzerschnittstelle oder  Nutzerschnittstelle, dreht es sich...

  • OPC UA

    OPC UA – Open Platform Communications Unified Architecture

    Eine wichtige Grundlage für die erfolgreiche Einführung von Industrie 4.0 ist der herstellerunabhängige Datenaustausch in der Produktion. Deswegen etabliert sich nun zunehmend der offene Schnittstellenstandard OPC UA. Wir erklären Ihnen was OPC UA überhaupt ist, welche Grundprinzipien herrschen und welche Vorteile sich mit diesem Schnittstellenstandard bieten.   Autor: Roman Isheim, 24.07.2018, Thema: OPC UA Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot OPCUA Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden   Was ist OPC UA überhaupt? Bei der OPC UA handelt es sich um eine Sammlung von Standards für...


  • Augmented Reality | Chancen in der Fertigungsindustrie | Projektbeispiele

    Autor: Thomas W. Frick, 18.07.2018, Thema: Augmented Reality – Microsoft Hololens Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage Seite 2 Projektbeispiel einreichen Seite 3 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 4 Kostenloses PDF-Angebot Augmented Reality Seite 5 Personalbedarf oder Jobsuche melden AR, VR oder MR in der Fertigungsindustrie Auf dem letzten VDMA-Forum wurde u. a. ein sehr interessantes Augmented-Reality-Projektbeispiel vorgestellt. Jedoch verwies der Anbieter auf die noch mangelnde Chancennutzung im Markt, da AR, VR oder auch MX oft nur als Spielerei oder als Lernumgebung für die Lehrwerkstatt angesehen wird. Auf Fachmessen haben wir schöne Beispiele gesehen: Von der...


  • Bluetooth Low Energy Gateway ermöglicht die Sensor-Integration für mobile Messdaten – IIoT-Projektbeispiel

    Nach unserem Bericht über smarte Sensoren, freuen wir uns Ihnen in diesem Artikel ein Projektbeispiel hinsichtlich einer kabellosen Sensorenvernetzung zur Verfügung stellen zu können. Die drahtlose Vernetzung von Sensoren, um Maschineninformationen auf dem direkten Weg auszutauschen, steht bei vielen Unternehmen im Zuge der Industrie 4.0 Vision, dem Internet der Dinge (IoT und IIoT) und der Digitalisierung, auf der Agenda. Jedes neue Anwendungsbeispiel trägt dazu bei, dass die Lernkurve immer steiler wird. Die Anforderungen steigen und es entstehen sowohl neue Wünsche als auch neue Geschäftsmodelle. Einzelne Messdaten zu erhalten sind längst keine Herausforderung mehr, vielmehr wird es spannend, wenn es sich um die...

  • Robotic Process Automation

    Robotic Process Automation (RPA)

    Der Trend, anspruchslose Aufgaben mithilfe von Robotic Process Automation (RPA) zu erledigen, steigt an. Dies verspricht einige Vorteile, aber auch einige Risiken. Was genau verbirgt sich also hinter dem Begriff Robotic Process Automation und wie funktioniert es? Autor: Roman Isheim, 18.05.2018, Thema: Robotic Process Automation Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage Seite 2 Kostenloses Ticket zu All About Automation in Essen Seite 3 Kostenloses  Webinar “Künstliche Intelligenz” Seite 4 Übersicht aller bevorstehenden Veranstaltungen Seite 5 Kostenloses PDF-Angebot Robot Process Automation Robotic Process Automation – Definition und Funktionsweise Inspiration fand der Begriff Robotic Process Automation (RPA) bei Industrierobotern. Robotic Process Automation ist eine aus...


  • Künstliche Intelligenz in der Qualitätssicherung

    Vor einigen Wochen haben wir auf unserem Schwesterportal IT-WEGWEISER.DE einen Grundlagenartikel, mit den ersten Beispielen zur künstlichen Intelligenz (KI) im Alltag veröffentlicht. Zur Hannovermesse haben wir über Predictive Maintenance berichtet, nachdem wir im Mai 2015 über dieses Projekt zur vorausschauenden Wartung geschrieben haben. Wir freuen uns diese Artikel mit dem folgendem Projektbeispiel untermauern zu können. Autor: Thomas W. Frick, 09.05.2018, Thema: Künstliche Intelligenz in der Qualitätssicherung Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage Seite 2 Kostenlose Anmeldung für Xing-Mitglieder Seite 3 Öffentliches und kostenloses Teilnahmeformular Seite 4 Übersicht aller bevorstehenden Veranstaltungen Seite 5 Kostenloses PDF-Angebot KI in der QS Auch wenn die Künstliche Intelligenz auf dem...

    Die thematischen Highlights: Trendthemen der intec 2019

    Besondere Aufmerksamkeit gilt in diesem Jahr unter anderem dem Thema "New mobility". Im Rahmen des zugehörigen Fachforums wird mitunter über die Herausforderungen, die auf dem Weg in eine Zukunft, die E-Mobilität für alle ermöglicht, überwunden werden müssen, gesprochen. Hierzu äußern sich der Geschäftsführer für Technik und Logistik der VW Sachsen GmbH, sowie der Leiter der Professur für alternative Fahrzeugantriebe der technischen Universität Chemnitz. Und auch auf die Sensorik wird 2019 ein genauer Blick geworfen. Schwerpunkte wurden hier bei den Potenzialen der Sensorik, der Systemintegration und bei den Sensordaten gesetzt. Außerdem werden Lösungsbeispiele und direkte Anwendungsmöglichkeiten besprochen. Für die diesjährigen Themen im Fokus wurde ein eigener Bereich auf dem Messegelände geschaffen, der Ausstellung und Forum verbindet.

    Zielgruppe der Intec Messe

    Zu den Besuchern der letzten Jahre zählten hauptsächlich Geschäftsführer, Einkäufer, Projekt-, Produktions- und Fertigungsleiter, sowie Techniker, Konstrukteure und Produktentwickler aus den Bereichen Maschinenbau, Werkzeugmaschinenbau, Metallbearbeitung, Werkzeugbau, Automobil- und Fahrzeugindustrie, Elektronik, Anlagenbau, Energieerzeugung und Dienstleistungen. Die Intec 2019 richtet sich an ein breit gefächertes Fachpublikum, von dem die Aussteller, wie auch die Besucher selbst profitieren.

    Anwendungsgebiete


    Anwendungsgebiete

    -New mobility
    -Fertigungsautomatisierung und Robotik
    -Fertigungstechnik für Anlagen zur Stromerzeugung aus regenerativen Quellen
    -Potenzialen der Sensorik
    -Systemintegration
    -Sensordaten
    -Qualitätssicherung
    -Messtechnik

    Karrierechancen nutzen und internationale Kontakte knüpfen

    Der Fachkräftetag am letzten Messetag bringt Unternehmen und qualifizierte Fachkräfte auf Jobsuche zusammen. Potenzielle Arbeitgeber können so in einem vorgegebenen, lockeren Rahmen kennengelernt und wichtige Kontakte für die Zukunft geknüpft werden. Das Angebot ist insbesondere auch für Studenten und Berufsschüler interessant, die sich noch auf dem Weg zur voll ausgebildeten Fachkraft befinden. Sie haben die Möglichkeit, Praktikumsstellen zu ergattern, Themen für ihre Abschlussarbeiten zu finden und schon jetzt ein Netzwerk aufzubauen, das ihnen nach Abschluss ihrer Ausbildung behilflich sein wird. Die CONTACT Business Meetings, die für den 06.02. angesetzt sind, ermöglichen hingegen einen internationalen Austausch. So werden beispielsweise russische Politiker aus dem Ministerium für Industrie und Handel anwesend sein und auch Key Player aus Polen, Tschechien und Rumänien lassen sich das Event nicht entgehen. Die Teilnahme an den CONTACT Business Meetings ist für Aussteller und Unternehmen aus dem Ausland kostenlos, für deutsche Unternehmen aber mit einer Gebühr von 100€ verbunden. Insgesamt sind Unternehmen aus 18 Ländern, darunter aus Ungarn, Lettland und der Türkei, vertreten.