Digitale Hannover Messe 2021

Die Hannovermesse, die in diesem Jahr unter dem Motto „Integrated Industry – Industrial Intelligence“ steht und vom 01. bis zum 05. April besucht werden kann, gilt als weltweit gr√∂√üte Industriemesse und lockt j√§hrlich mehr als 200.000 Besucher auf das Messegel√§nde in Hannover. Auch die diesj√§hrige Messe dient wieder als Plattform f√ľr sechs Leitmessen und bringt so alle Kernbereiche und Schl√ľsseltechnologien der Industrie an einen Ort. Unser Messewegweiser informiert Sie √ľber die einzelnen Leitmessen, sowie √ľber die dort ausgestellten Produktkategorien und bringt Ihnen einige Highlights der Hannovermesse 2019 n√§her.

Messe-Wegweiser – Eckdaten


Messe-Wegweiser Composites Europe

Wann? 01. bis 05.04.2019

Wo? Messegelände Hannover

√Ėffnungszeiten t√§glich von 09:00 bis 18.00 Uhr

Turnus jährlich

Zutritt Fachbesucher

Ausstelleranzahl 6.500

Themengebiete integrierte Automation, Industrial-IT, Antriebs- und Fluidtechnik, integrierte Prozesse und IT-L√∂sungen, integrierte Energiesysteme f√ľr Industrie, W√§rme und Mobilit√§t, Zulieferl√∂sungen und Leichtbau, Technologietransfer, Druckluft- und Vakuumtechnik

Eintritt (Tagesticket) 31 ‚ā¨ online, 39 ‚ā¨ an der Kasse


Sechs Messen zur gleichen Zeit auf dem Hannover Messegelände

Die Hannovermesse vertikalisiert entlang den Top-Trends und Innovationen in der Industrie. Kennt man von Messen spezielle Ausstellungsbereiche, Sonderschauen oder¬† „die Messen in der Messe“, so wird klar, was darunter zu verstehen ist. Dieses Jahr positioniert die Hannovermesse Ihre Messen jeweils mit unterschiedlicher Ausstellernennung, die in der Summe ein Sixpack f√ľr die industrielle Revolution und den digitalen Wandel abbilden. Durch diese Aufgliederung in sechs Leitmessen f√∂rdert die Hannovermesse den jeweiligen Blick den jeweiligen Informationsbedarf.

 

 


√úberblick der Leitmessen im Rahmen der Hannovermesse:


Zielgruppe der Hannovermesse

Zu den Besuchern der letzten Jahre z√§hlten haupts√§chlich Gesch√§ftsf√ľhrer, Eink√§ufer, Projekt-, Produktions- und Fertigungsleiter, sowie Techniker, Konstrukteure und Produktentwickler aus den Bereichen Maschinenbau, Werkzeugmaschinenbau, Metallbearbeitung, Werkzeugbau, Automobil- und Fahrzeugindustrie, Elektronik, Anlagenbau, Energieerzeugung und Dienstleistungen.


Industrial Supply

Mit mehr als 1.200 Ausstellern und rund 5.700 ausgestellten Produkten ist die Internationale Leitmesse f√ľr innovative Zulieferl√∂sungen und Leichtbau eine Anlaufstelle f√ľr Fachbesucher, die sich f√ľr Innovationen und L√∂sungen von Zulieferunternehmen begeistern k√∂nnen. Die Vielfalt der Produktkategorien reicht von Baugruppen und Metallkonstruktionen, √ľber Contracting & Anlagebau, F√ľgetechnik, Leichtbau, intelligente Werkstoffe und Oberfl√§chentechnik, bis hin zu Outsourcing-Produktion, Wartung und Facility Management. Auch diese Leitmesse hat zwei Foren zu bieten. Das Industrial Supply Forum umfasst, neben Vortr√§gen zu Themen der Zulieferbranche, wie neue Transportsysteme, Spreiz- und Legetechnologien und das Supply Chain Management, auch t√§gliche Podiumsdiskussionen. Der Integrated Lightweight Plaza & Speakers Corner vereint eine Ausstellungsfl√§che mit einem Speakers Corner und einer Networking Area. Im Speakers Corner wird der Leichtbau aus verschiedenen Perspektiven betrachtet, w√§hrend die angrenzende Ausstellungsfl√§che zum Entdecken neuer Technologien zum Thema einl√§dt.


Research & Technology

Die Internationale Leitmesse f√ľr Forschung, Entwicklung und Technologietransfer hat 350 Aussteller mit etwa 1.500 Produkten und Services zu bieten. Ausgestellt werden Produkte aus den Kategorien Bionik, Grundlagenforschung, k√ľnstliche Intelligenz, Life Sciences, Nanotechnologie und optische Technologie. Der Besuch des Forums tech transfer, das sich mit erfolgreichem Technologietransfer befasst, ist f√ľr Messebesucher kostenfrei. Aufgefasst werden unter anderem die Themen k√ľnstliche Intelligenz und Robotik im Maschinenbau, 5G in der Fabrik der Zukunft, Batterieforschung, sowie Industrie und Arbeit 4.0 f√ľr KMU.


ComVac

Auf der internationalen Leitmesse der Druckluft- und Vakuumtechnik werden in diesem Jahr rund 28.000 Besucher erwartet. 270 Aussteller stellen hier mehr als 950 Produkte und Dienstleistungen aus den Kategorien Drucklufttechnik, Vakuumtechnik und Dienstleistungen f√ľr Compressed Air & Vacuum Technology vor.

Integrated Automation, Motion & Drives (IAMD)

Hierbei handelt es sich um die internationale Leitmesse f√ľr integrierte Automation, Industrial-IT, Antriebs- und Fluidtechnik. Rund 2.400 Aussteller pr√§sentieren √ľber 9.000 Produkte und Dienstleistungen aus den Kategorien industrielle Automation, IT, Antriebs- und Fluidtechnik, Maschinenbau, Hydraulik, Pneumatik, Dichtungstechnik, Messtechnik, Sensoren, Motoren und Antriebstechnik, Robotik, Prozessautomatisierung und elektrische Bauelemente. √úber alle Messetage hinweg kann den zahlreichen Beitr√§gen und Diskussionen in den drei Foren – Industrie 4.0, Motion & Drives und Automation – kostenlos beigewohnt werden. Im Fokus stehen unter anderem die Themen Cybersecurity, der Umgang mit Big Data, Predictive Maintainance, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit, sowie die digitale Transformation.


Digital Factory

Auf der internationale Leitmesse f√ľr integrierte Prozesse und IT-L√∂sungen treffen Besucher auf 660 Aussteller, die √ľber 1.600 Produkte und Services vorstellen. Hier dreht sich alles um digitale IT- und Softwarel√∂sungen f√ľr die Fertigungsplanung und -steuerung, vorausschauende Analysen und die virtuelle Produktentwicklung. Drei Foren laden die Besucher dazu ein, spannenden Vortr√§gen zu lauschen, sich zu informieren und inspirieren zu lassen. Das Industrial Security Forum befasst sich haupts√§chlich mit IT-Sicherheit und Recht, Security by Design, 5G Technologie und Blockchain in der Industrie, w√§hrend im CAE Forum unter anderem √ľber den 3D Druck, 3D Visualisierung und numerische Simulation mit direktem Bezug zur industriellen Praxis gesprochen wird. Das dritte Forum im Bunde ist das, bereits bei der IAMD erw√§hnte, Forum Industrie 4.0.


Integrated Energy

Die internationale Leitmesse f√ľr integrierte Energiesysteme f√ľr Industrie, W√§rme und Mobilit√§t wartet mit 1.000 Ausstellern und 4.700 Produkten und Dienstleistungen in den Kategorien erneuerbare Energien, Digital Energy, Elektrische Energiesysteme, Energie- und Ressourceneffizienz, Gas- und Wassertechnik, Geb√§udeenergetik, Mess- und Regelungstechnik, sowie Rohrleitungstechnik und Pipelines auf. Die drei Foren setzen sich aus Diskussionen und Vortr√§gen zusammen und finden √ľber den gesamten Zeitraum der Messe statt. Im Forum Integrated Energy tauschen sich innovative Denker, Politiker und Projektleiter √ľber die Zukunftsentwicklungen im Bezug auf Netzintegration und -stabilit√§t, Power-to-X, Sektorkopplung und Infrastruktur f√ľr die Elektromobilit√§t aus. Das Forum Dezentrale Energieversorgung & Geb√§udeenergetik l√§dt Fachbesucher dazu ein, sich unter anderem √ľber L√∂sungen f√ľr die effiziente Bereitstellung von Strom und W√§rme, energetische Planung und Geb√§udesanierung zu informieren. Wer sich hingegen vor allem f√ľr Energiedatengewinnung, -analyse und -monitoring und die Energieverbrauchsoptimierung interessiert, sollte sich √ľber das genaue Programm des DIGITAL ENERGY Anwenderforums informieren.


Weitere Highlights

Dar√ľber hinaus werden in diesem Jahr folgende drei weitere Highlights in das Scheinwerferlicht gestellt:

SmartFactoryKL Demonstrationsplattform

Der gemeinn√ľtzige Verein SmartFactoryKL e.V. arbeitet seit 2005 gemeinsam mit dem deutschen Forschungszentrum f√ľr K√ľnstliche Intelligenz (DFKI) an einem Projekt, dessen Ziel es ist, flexible und effiziente Produktionskonzepte auf den Weg zu bringen. Hier werden moderne Kommunikations- und Informationstechnologien unter realistischen Produktionsbedingungen getestet und weiterentwickelt. Es handelt sich um das europaweit einzige herstellerunabh√§ngige Projekt dieser Art. SmartFactoryKL ist auf der Hannovermesse vertreten und demonstriert die gr√∂√üten Innovationen im Bereich „Industrie 4.0 Produktionsanlagen“. Dazu geh√∂ren neue Ans√§tze auf den Gebieten vertikale Integration, 5G-Mobilfunktechnologie, modulare Zertifizierung, k√ľnstliche Intelligenz und Augmented Reality, sowie Time-Sensitive Networking.

1. Industrial Pioneers Summit

Der erste Industrial Pioneers Summit der Hannovermesse befasst sich mit der Frage, wie es nach Industrie 4.0 weitergehen könnte. Hier äußern sich zehn vorausdenkende Redner aus Industrie, Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Gesellschaft in dreizehn Vorträgen zum Thema und bieten einen zukunftsorientierten Ausblick auf das, was die Industrie erwarten könnte. Die Teilnahme am Summit ist allerdings kosten- und anmeldepflichtig.

WomenPower 2019

An den letzten beiden Messetagen findet die „WomenPower 2019“ Netzwerk- und Diskussionsplattform statt, die sich speziell an Frauen richtet, die bereits in der industriellen M√§nnerdom√§ne arbeiten oder dort Fu√ü fassen wollen. Die Veranstaltung, die in zwei jeweils eint√§gige „Women Days“ unterteilt ist, steht unter dem Motto „Let’s get loud – Women in Industry! Empower. Create. Succeed“. Am 04. April l√§dt der „Women Tec Day“ weibliche F√ľhrungskr√§fte und Senior Professionals dazu ein, sich mit den Themen Female Leadership, Transformation & Change und Kompetenzen in den Bereichen Leadership und New Work auseinanderzusetzen. Der 05. April, der „Women Career Day“, ist f√ľr Young Professionals und Studierende gedacht, die mehr √ľber Karriereplanung, Berufseinstieg und Pers√∂nlichkeitsentwicklung erfahren wollen. √úber beide Veranstaltungstage hinweg kann an mehr als 40 Workshops teilgenommen und 60 Reden beigewohnt werden. Auch hier ist die Teilnahme kostenpflichtig, Studierende erhalten allerdings einen Rabatt.