Waymo-One Go Live im Dezember 2018 – Wann kommt Autonomes Fahren in unseren Alltag?

Autonomes Fahren Entwicklungstufen

Die Produktlebenszyklen werden seit vielen Jahren immer kürzer, Technologien werden immer ausgereifter und neue Geschäftsideen und Visionen gibt es basierend auf dieser fortschrittlichen Entwicklung, wie Sand am mehr. Die Frage stellt sich bei diesem Technologie- und Ideenfeuerwerk, welche der meist nutzenstiftenden Ideen, sich auch gegenüber vorhandenen Widerständen durchsetzen kann? Es gibt Stimmen, die felsenfest davon überzeugt sind, dass in den nächsten 10 Jahren die Flugtaxis live gehen, obwohl das Elektroauto, welches immer mehr Akzeptanz genießt, sich noch nicht im Massenmarkt durchgesetzt hat. Andere Stimmen sprechen davon, dass schon heute das Elektroauto “out sei”, da wir in Zukunft nur noch autonom fahren möchten. Wer erfolgt diese Entwicklung als potenzieller Nutzer, Early Adopter, Experte oder Insider in diesem Entwicklungsfeld?

Waymo startet Autonomes Fahren mit dem Robotertaxi-Service

Das Google-Schwesterunternehmen Waymo startete Anfang Dezember offiziell Ihren Robotertaxi-Service in Arizona. Das Angebot mit autonomen Taxis steht nun zur Verfügung und konkurriert stark mit dem Fahrdienstleister Uber. Die veranschlagten Preise werden bei Uber mit Sicherheit nicht auf große Freude treffen.

Der Robotertaxi-Dienst wurde zunächst in Phoenix von einer ausgewählten Bevölkerungsgruppe getestet und war in der Testphase für diesen Teilnehmerkreis kostenlos. Doch jetzt ist es soweit, das Angebot „Waymo-One“ wurde offiziell freigegeben und kostet nun Geld. Wenn man den Dienst in Anspruch nehmen möchte, kann man sich ein Auto per App bestellen – ähnlich wie bei anderen Fahrdiensten. Zunächst soll noch ein sogenannter „Sicherheitsfahrer“ mit an Board sein und am Steuer sitzen. Bei Bedarf kann der Sicherheitsfahrer eingreifen und die Kontrolle über das Fahrzeug übernehmen. Weitere Tests laufen parallel mit vollkommen autonomen Fahrzeugen ohne Sicherheitsfahrer. Letztendlich könnte auf den Menschen, also dem Taxifahrer gänzlich verzichtet werden.

Waymo beginnt mit überschaubaren Kosten für das autonome fahren

Autonomes Fahren-VerkehrsschildWaymo lässt seine Kunden in einem umgebauten „Chrysler Pacifica” in weißer Lackierung chauffieren. Derzeit wird, nach Aussage von den Betreibern, eine Fläche von rund 260 Quadratkilometer angefahren. Bisher gibt es keine Aussage dazu, in welchem Zeitabschnitt das Netz ausgebaut und die zur Verfügung stehenden Fahrzeuge im Bundesstaat Arizona aufgestockt werden sollen. Ein Reporter testete jüngst das Angebot und zahlte für eine knapp 5 km lange Strecke mit dem autonomen Taxi einen Preis von etwa 7 Dollar. Somit sind die Preise in etwa auf dem Niveau wie von den Fahrdiensten Uber oder Lyft.

Google als Vorantreiber für Autonomes Fahren

Waymo ist aus dem Roboterwagen-Projekt von Google entstanden, womit schon seit 2009 selbstfahrende Autos auf die Straße geschickt werden. Waymo arbeitet mit vielen wichtigen Unternehmen zusammen und ist somit schon sehr weit in der Technologie fortgeschritten. Zu den Partnern gehören Automobilhersteller, Zulieferer, Start-Ups und wichtige Unternehmen wie Apple. Waymo darf derzeit sogar schon im benachbarten Kalifornien auch ohne Sicherheitsfahrer bis zu 105 km/h schnell fahren. Diese Erlaubnis ist ein Privileg, denn bisher ist es keinem anderen Fahrzeughersteller gestattet, ohne Fahrer unterwegs zu sein. Die Genehmigung kam bereits im Oktober 2018. Bisher war Autonomes Fahren nur mit einem Sicherheitsfahrer erlaubt. Waymo hatte bereits viele Millionen von Testkilometern absolviert, bevor diese Genehmigung erteilt wurde. Somit ist das Unternehmen nun der Konkurrenz einen großen Schritt voraus.

Autonomes Fahren - Szene

 

Die Entwickler von Roboterfahrzeugen versprechen, dass sie den Straßenverkehr viel sicherer machen werden. Schließlich gingen laut der US-Straßenverkehrsbehörde NHTSA mehr als 90 Prozent der Unfälle auf Fehler von Menschen zurück. Wie sich der Markt und wie schnell sich die Fahrzeuge entwickeln bleibt offen, denn immer wieder gibt es auch mal wieder Rückschläge. Denn in diesem Jahr gab es den ersten tödlichen Unfall mit einem Roboterauto: Ein Wagen von Uber mit Sicherheitsfahrer erfasste bei einer Testfahrt in Arizona in der Dunkelheit eine Fußgängerin, die eine mehrspurige Straße überquerte und dabei ein Fahrrad schob. Waymo scheint hier schon einen deutlichen Schritt weiter zu sein. Wir sind gespannt auf die Zukunft.

 

Nutzen Sie die Experten in unserem Forum

Unsere Portalinformationen liefern Mehrwerte, sind jedoch nur vergleichbar mit der Spitze eines Eisbergs. Unser Logo hat eine Doppelbedeutung und steht für Vertrauensvolle Vernetzung. Seit 2006 begegnen wir Menschen aus unseren Online-Foren persönlich und filtern Mehrwertinformationen von Marktinginformationen. Wir sind hersteller- und produktunabhängig und freuen uns, dass Anwender gerne eine zweite Meinung bei uns einholen. Ebenso vernetzen wir von Anwender zu Anwender oder von Anwender zu Experte und bieten Ihnen die Möglichkeit an, auf unsere nicht öffentliche Best- und Bad-Practice Datenbank zurückzugreifen, indem Sie mit uns Kontaktaufnehmen.

Sie suchen einen Experten zu diesem Thema?

Gerne vermitteln wir Sie, einfach das untere Kontaktformular ausfüllen:


Schneller Check-In:

Vor- und Nachname (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

DSGVO-Pflichtfeld: Ich willige ein, dass bei der Kontaktaufnahme über dieses Internetformular, meine Angaben zwecks Bearbeitung der Anfrage sowie für den Fall, dass Anschlussfragen entstehen, gespeichert werden.

Freiwillige Datenfreigabe zur besseren Vernetzung unserer Mitglieder im Netzwerk/Forum (Einzelfallbezogen, nicht öffentlich). Ich willige ein, dass meine Daten, in Ihrem Netzwerk vertraulich und kontextbezogen genutzt werden können. Ohne diese Datenfreigabe kontaktiert Sie, wenn überhaupt, nur das Industrie-Wegweiser Team.

Freiwillige Angaben:

Firmenname

Branche

Funktion

Straße und Hausnummer

PLZ/Ort

Kontaktrufnummer

Ihre Anfrage oder Ihr Status Quo zu diesem Thema:

Kostenloser Informationsservice it-wegweiser (value-letter)

Sollten Sie sie eine ältere Version Ihres Internet-Browsers nutzen, kann es zu Schwierigkeiten beim ausfüllen des Anmeldeformulares kommen. Sie können uns in diesem Fall auch per Mail erreichen: info@industrrie-wegweiser.de

Kommentar hinterlassen on "Waymo-One Go Live im Dezember 2018 – Wann kommt Autonomes Fahren in unseren Alltag?"

Hinterlasse einen Kommentar

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*