Industrie 4.0

Cobots

Cobots – Collaborative Robots, die Kollegen aus Stahl

Cobots sorgen dafür, dass Mensch und Maschine mittlerweile Hand in Hand arbeiten. Sie führen nicht mehr nur programmierte Prozesse aus, sondern reagieren auf den Menschen. Cobots sind mit Sensoren ausgestattet und ermöglichen dadurch eine komplett neue Form der Zusammenarbeit. Auch mittelständische Unternehmen profitieren von den Collaborative Robots. Am 6.-7. Juni 2018 findet die Fachmesse für Industrieautomation in Essen statt. Für ein kostenfreies Ticket diesen Link anklicken Autor: Roman Isheim, 03.05.2018, Thema: Cobots Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden Seite 5 Kostenloses Ticket…


Digital Twin

Digital Twin – Der digitale Zwilling in der Industrie

Immer mehr Unternehmen, die IoT-Technologien nutzen, setzen heutzutage auf digitale Zwillinge oder haben zumindest daran gedacht. Schließlich verbindet der Digital Twin die digitale und reale Welt miteinander. Dadurch entstehen besonders im B2B-Bereich neue Einsatzmöglichkeiten und Schnittstellen im Bereich der Digitalisierung.   Autor: Thomas W. Frick, 23. 04.2018, Thema: Digital Twin Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden Seite 5 Artikel mitgestalten, Fragen stellen, Erfahrungen teilen   Digital Twin | Das digitale Abbild Bei einem Digital Twin handelt es sich um…


Predictive Maintenance

Predictive Maintenance | Die vorausschauende Wartung

Vor drei Jahren haben wir über dieses Projektbeispiel zur vorausschauenden Wartung berichet: Link: Projektbeispiel mobile Instandhaltung Software Eine Produktionsanlage fällt aus und wird anschließend repariert. Dieses Szenario gibt es immer seltener, denn heute erkennen intelligente Systeme eine Störung, bevor sie auftritt. Predictive Maintenance heißt das neue Schlagwort. Dadurch können enorme Kosten gespart und Stillstandszeiten reduziert werden. Autor: Roman Isheim, 20. 04.2018, Thema: Predictive Maintenance Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag/Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot zu diesem Artikel Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden Seite 5 Artikel mitgestalten, Fragen stellen, Erfahrungen teilen  …


Cyberangriff in der Fertigung

Jeder dritte Cyberangriff in der Fertigungsbranche

  Laut Informationen des russischen Softwareunternehmens Kaspersky richtete sich jeder dritte Cyberangriff in der ersten Jahreshälfte 2017 auf Computer für industrielle Kontrollsysteme gegen Unternehmen, die in der Fertigungsbranche tätig sind. Den Großteil der Angriffsziele machen mit 31 % Fertigungsunternehmen aus, gefolgt vom Maschinenbau, dem Bildungswesen und der Nahrungsmittelbranche. Mit knapp 5 % werden Unternehmen der Energiebranche Opfer von einem Cyberangriff. Autor: Roman Isheim, 06.04.2018, Thema:  Cyberangriff in der Fertigungsbranche Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot Jeder dritte Cyberangriff in der Fertigungsbrance Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden…


Smarte Sensoren in der Industrie 4.0

Autor: Roman Isheim, 28.03.2018, Thema: Smarte Sensoren Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot Smarte Sensoren   Themen wie horizontale und vertikale Integration sind besonders interessant für Unternehmen im Bereich industrielle Regel- und Messtechnik, wenn es um Industrie 4.0  und Digitalisierung und deren Herausforderungen geht. Bei der horizontalen Integration geht es vor allem darum, die Kommunikation auf der Feldbus-Ebene zu verbessern. Das bedeutet, Sensoren müssen “smart” werden und bei weitem mehr können, als Messwerte zuverlässig erfassen und weitergeben. Eine in den Sensoren integrierte Elektronik vereinfacht nicht nur…


Industrieroboter

Industrieroboter – weltweit 1,7 Millionen neue Roboter in der Industrie

Autor: Roman Isheim, 26.01.2018, Thema:  Industrieroboter Kurznavigation in diesem Beitrag: Seite 1 Beitrag / Diskussionsgrundlage Seite 2 Am nächsten persönlichen Erfahrungsaustausch teilnehmen Seite 3 Kostenloses PDF-Angebot Industrieroboter Seite 4 Personalbedarf oder Jobsuche melden Weltweit sollen bis 2020 mehr als 1,7 Millionen neue Industrieroboter, die zur Handhabung, Montage oder Bearbeitung von Werkstücken dienen,  in den Fabriken der Welt installiert werden. Dabei zeigt Asien aktuell den stärksten Wachstum und die größte Roboterdichte.  Um 21 Prozent sollen die Roboterinstallationen und die Programmierung in der Region Asien-Australien steigen. 16 Prozent sind es in Nord- und Südamerika und in Europa sind es 8 Prozent. Auslöser…


Perfekter Einsatz mit 3D-Druck

3D-Drucker am Beispiel einer Zahnspange

3D-Druck für individuelle Objekte bestens aufgestellt. 3D-Druck am Beispiel einer Zahnspange zeigt eine kostengünstige Alternative zu den bisher bekannten Methoden und Verfahren.


Industrial Data Space

Industrial Data Space – Der sichere Datenraum

  Eine immer größere Rolle für Unternehmen spielen Daten. Sie sind mittlerweile so bedeutend, dass sie eine strategische Ressource für den Geschäftserfolg darstellen. Je wichtiger sie werden, desto höher ist der Bedarf, sie zu schützen und zu kontrollieren. Ironischer weise benötigen gleichzeitig immer komplexer werdende Leistungsangebote und neue digitale Geschäftsmodelle einen fortlaufenden Austausch von Daten. Aus genau diesem Grund arbeiten zwölf Fraunhofer-Institute an einer Lösung. Diese ist der Industrial Data Space. Eines von mehreren Etappenzielen beim Industrial Data Space ist nun schon erreicht. Unter Verwendung modernster IT-Technologie ist eine Architektur für einen sicheren Datenraum entstanden. Auch die ersten branchenübergreifende Use…


Smart Button und weitere kleine Industrie 4.0 Entwicklungsschritte am modernsten Produktionsstandort für Computer und Speichersysteme

Ein kleiner Schritt bei der Industrie 4.0 Umsetzung –  ein großer Schritt zur Produktionsoptimierung Vor über einem Jahr hatten wir über Smart Factory aus dem strategischen Blickwinkel berichtet. Wir freuen uns einen Blick hinter die Kulissen, am Produktionsstandort Augsburg von Fujitsu, dem Hersteller von Computer und Speichersyteme, zu erhalten. Die Idee vom Dash-Button aus dem Verbrauchermarkt wurde als eine von mehreren kleinen Maßnahmen, operativ umgesetzt. Smart Button in der Produktion – einfach und effizient Mit einem „Push“ ist alles erledigt. Amazon hat es mit seinem „Dash Button“ vorgemacht. Mit einem Druck auf den Knopf wird eine genau definierte Aktion ausgelöst. Bei Amazon…


Vernetzte Systeme | Chancen und Risiken anhand von Projektbeispielen

Autor: Roman Isheim, 01.09.2017, Thema: Vernetzte Systeme Vernetzte Systeme in der Automobilindustrie Die Vision der Autoindustrie ist deutlich: Autos sollen miteinander kommunizieren. Viele Autohersteller bieten vernetzte Systeme für ihre Autos an. Die unterschiedlichen Systeme der Hersteller bieten viele Möglichkeiten an. Das Übersenden des Standortes soll vor Staus warnen, bei einem Autounfall soll das Auto automatisch eine Datenverbindung zur Notrufzentrale herstellen oder die Vertragswerkstatt wird automatisch informiert wenn ein Service oder eine Reparatur fällig ist. Dies sind nur einige wenige Beispiele, welche die Hersteller mit ihren Systemen anbieten. Zur Zeitersparnis haben wir für Sie folgende Sprungmarken eingefügt: Seite 2 Kostenloses PDF-Angebot “Vernetze…