Spritzguss: bekannte Technik mit großer Zukunft

Das Spritzgussverfahren ist bereits seit Jahrzehnten eine der wichtigsten industriellen Methoden, um schnell und ökonomisch auch sehr große Zahlen von Bauteilen aus Kunststoff herzustellen. Nicht zuletzt dank der Integration digitaler Technologien wird das Verfahren auch in Zukunft ein zentrales Standbein der Kunststoffteilefertigung bleiben. Eine lange Spritzguss-Geschichte mit erfolgreicher Technik Kunststoff ist bekanntermaßen schon seit Jahrzehnten zwischen Automobil und Zahntechnik in unzähligen Anwendungsgebieten die erste Wahl. Eine Erfolgsgeschichte par Excellence. Dass es heute so ist und auch in Zukunft so bleiben wird, ist zu einem großen Teil dem Spritzguss zu verdanken. Und dessen Geschichte beginnt bereits im Jahr 1872. Damals ersannen…


5 digitale Geschäftsmodelle für die Industrie

In den Industrieunternehmen sorgt die Digitalisierung für eine tiefgreifende Transformation. Durch vernetzte Maschinen und automatisierte Arbeitsprozesse verändern sich Abläufe bei Produktion und Wartung in völlig neue Richtungen. Dabei hat der digitale Wandel auch Außenwirkung: Er ermöglicht gänzlich neue Wege, um Produkte und Serviceleistungen an den Kunden zu bringen – neue Geschäftsmodelle führen die innerbetrieblichen Veränderungen auf Kundenebene weiter. Autor: Thomas W. Frick, 27.05.2020, Thema: Digitale Geschäftsmodelle für die Industrie Neue Geschäftsmodelle zwischen digitaler Chance und Notwendigkeit Digitalisierung bietet in der Industrie ohne Frage Chancen, steigert aber auch den Innovationsdruck. Vernetzung, Automatisierung und technologischer Fortschritt liefern nicht nur immer neue Lösungen,…


Roboter weiter auf dem Vormarsch

Wie auch schon in den vergangenen Jahren zu erkennen war, 2018 hatten wir über die Anzahl neuer Industrieroboter berichtet, wächst die Zahl der Industrieroboter stetig an. Früher waren die Roboter überwiegend in der Automobilindustrie eingesetzt worden. Doch in den vergangenen Jahren werden die Roboter immer mehr auch in anderen Branchen eingesetzt. Die Zahl der Roboter in der Industrie wächst rasant: Die Anzahl der eingesetzten Roboter hat sich in den vergangenen Jahren im zweistelligen Prozentbereich vergrößert. Bis Ende 2019 waren in den Betrieben und Fabriken weltweit rund 2,4 Millionen Roboter zu finden. Der dadurch generierte Umsatz lag bei rund 16,5 Milliarden…


Umfrage zur Umsetzung der Corona-Förderprogramme für die Wirtschaft | Corona-Wirtschaftspaket

Es ist das größte Rettungspaket, das in der Geschichte der BRD jemals beschlossen wurde: Die Rede ist vom “Corona Wirtschaftspaket”. Die Regierung reagiert mit diesem Paket auf die, von der Verbreitung des Coronavirus verursachte, wirtschaftliche Krisensituation, die viele kleine, mittlere aber auch große Unternehmen in Deutschland betrifft. Bundesfinanzminister Olaf Scholz bezeichnete das beschlossene Paket als „beispiellos“ und zugleich „notwendig“, und betonte die große Bedeutung der „Kraft der Bundesrepublik Deutschland, auch in der Wirtschaft“. Dennoch prognostizierte er – trotz aller Bemühungen – einen Einbruch der Wirtschaft um etwa 5 % im Jahr 2020. Wir klären in fünf kompakten Fakten über die…


3D-Druckvorlagen für den 3D-Drucker inkl. drei 3D-Modelle zum Schutz vor dem Coronavirus

Unser redaktionelles Social-Listening und Monitoring führte nach einer ergänzenden Recherche zu drei 3D-Druckvorlagen. Diese stehen im direkten Zusammenhang mit dem Coronavirus. Als Ergänzung zu den bisherigen 3D-Druck-Beispielen und dem Grundlagenartikel befassen wir uns in diesem Artikel mit 3D-Druckvorlagen und 3D-Druck-Modellen, bei denen das Coronavirus der Treiber war. Autor: Thomas W. Frick, 23.03.2020, Thema: 3D-Druckvorlagen 3D-Druckvorlagen, um das Rad nicht neu zu erfinden Sucht man im Internet nach 3D-Druckvorlagen, so wird unter “ähnliche Suchanfragen” ersichtlich, wonach am meisten in diesem Zusammenhang gesucht wird: “3d druckvorlagen modellbau”, “3d druckvorlagen werkstatt”, “3d druckvorlagen rc modellbau”, “3d druckvorlagen tiere”, “3d druckvorlagen Ideen”, “3d druckvorlagen…


MRK – Mensch-Roboter-Kollaborationen und die (Rechts-)Sicherheit

MRK steht als Kürzel für Mensch-Roboter-Kollaboration, also für die Zusammenarbeit von Mensch und Roboter. Historisch gesehen ist das Wort “Kollaboration” fast ausschließlich negativ besetzt – ein Kollaborateur war in aller Regel eine Person, die sich zu Kriegszeiten mit dem Feind zusammentat. Würde man es hinsichtlich der Wortwahl auf eine Interpretation anlegen, würde man also mit Sicherheit zu interessanten Schlussfolgerungen kommen. In diesem Artikel konzentrieren wir uns jedoch vorwiegend auf das Thema Rechtssicherheit im Zusammenhang mit MRK und erläutern, wie sich Mensch-Roboter-Kollaborationen auf sichere Weise gestalten lassen und welche Standards diesbezüglich zu beachten sind. Autor: Thomas W. Frick, 10.03.2020, Thema: MRK…


GrowBot – Wenn Roboter wie Pflanzen klettern

Es ist eine Forschung, die auf den ersten Blick ungewöhnlich scheint, auf den zweiten aber voll und ganz überzeugt: Am Helmholtz-Zentrum Geesthacht Institut für Biomaterialforschung wird an einem spannenden neuen Roboter-Projekt, genannt GrowBot,  gearbeitet. Im Zentrum der Forschung stehen Kletterpflanzen. Warum? Das verrät unser Artikel. Autor: Thomas W. Frick, 03.032020, Thema: GrowBot Welche Ziele werden mit GrowBot verfolgt? Efeu rankt sich an Zäunen empor und verästelt sich dabei so stark und geschickt, dass er kaum mehr davon zu trennen ist. Lianen winden sich problemlos von Baum zu Baum, finden dort perfekten Halt und machen den Dschungel undurchdringlich. Ja, Kletterpflanzen besitzen…


LoRaWAN – LoRa für IoT und IIoT

IoT und IIoT stellen Netzwerke vor neue Herausforderungen. Ein innovativer Ansatz ist LoRaWAN. Das Kürzel steht für “Long Range Wide Area Network”. Es handelt sich dabei um eine Funktechnologie, die von vielen Experten als extrem zukunftsträchtig eingestuft wird. Wir erklären, welche Eigenschaften LoRaWAN auszeichnen, und stellen die Funktionsweise des speziellen Netzwerks vereinfacht dar. Autor: Thomas W. Frick, 19.02.2020, Thema: LoRaWAN Die LoRaWAN Komponenten LoRaWAN funktioniert im Kern über drei zentrale Komponenten: den Sensor (Node), das Gateway und den LoRa-Server. In der Praxis liegen natürliche Sensoren und Gateways vor. Jeder Sensor übermittelt Daten an sämtliche umliegende Gateways, die sie wiederum an…


Alte Maschinen digitalisieren – Welche Möglichkeiten gibt es?

Industrie 4.0 ist mehr als nur ein vieldiskutiertes Modewort. Die Digitalisierung ist längst in sämtlichen Nischen der Industrie zu finden und bringt riesige Potenziale mit sich, stellt dabei aber vor allem KMUs vor Probleme und Herausforderungen. Unser Artikel erklärt, aus welchen Gründen und wie alte Maschinen digitalisiert werden können und stellt schließlich ein Projekt des Fraunhofer IPA vor, das sich in diesem Zusammenhang äußerst erfolgversprechend präsentiert. Autor: Thomas W. Frick, 11.02.2020, Thema: Alte Maschinen digitalisieren Das Problem: Alte Maschinen treffen neue Herausforderungen Die moderne Produktionsanlage ist vor allem eines: vernetzt. Im Gleichschritt mit der Digitalisierung nutzen Anlagenbetreiber beispielsweise Condition Monitoring…


Wenn die Digitalisierung den Brandschutz fordert und fördert – 5 Beispiele

Die Digitalisierung ist zur Realität in allen Lebensbereichen und in der Arbeitswelt geworden.  Smart Home, Smart Building, Smart City oder Industrie 4.0 sind nur einige Bereiche, in denen die Digitalisierung stark voranschreitet. Der digitale Transformationsprozess schreitet voran, doch betrifft nicht nur die digitale Welt, sondern beeinflusst auch die Rahmenfaktoren der analogen bzw. Offline-Umgebung. So auch den Brandschutz für den wir in diesem Kontext Beispiele gesammelt haben: Autor: Thomas W. Frick, 10.02.2020, Digitalisierung und Brandschutz 1. Beispiel: Gebäudedigitalisierung Gebäudeplaner und Errichter stehen vor großen Anforderungen angesichts der dynamischen Entwicklungen in der Industrie. Jedes Projekt, ob Rechenzentrum, Recyclinganlage, Tunnelbau oder die Gigafactory…